„PETER PANE Burgergrill & Bar“ zieht in den Neubau auf dem Schloßplatz in Dessau

24. Juni 2022

„PETER PANE Burgergrill & Bar“ zieht in den Neubau auf dem Schloßplatz in Dessau


Magdeburg, 24.Juni 2022: „PETER PANE Burgergrill & Bar“ wird Betreiber des Restaurants im Neubau auf dem Schloßplatz. Die Eröffnung der Gastronomie mit Außenfläche ist im März 2023 geplant.

„PETER PANE“ wird zukünftig seine Gäste am Schloßplatz in Dessau in dem ca. 490 qm großen Restaurant samt großzügiger Terrasse begrüßen. Das Konzept des Franchise Unternehmens bietet ein umfangreiches Burger-Angebot, aber auch Salat und Fritten-Variationen ergänzen die vielfältige Speisekarte neben Cocktails und Erfrischungsgetränken.

 

PETER PANE Geschäftsführer Patrick Junge: „Wir freuen uns sehr über unser zweites PETER Pane Restaurant in Sachsen-Anhalt, welches wir mit unseren Franchisepartnern Stephan Trappe und Daniel Heuer an den Start bringen. Neben unserem PETER PANE Standort in Magdeburg wird dies ein toller neuer Restaurantstandort. Wir sind schon sehr gespannt auf unsere ersten Gäste und freuen uns, diese mit leckeren Rindfleisch-, Hähnchen-, veganen und vegetarischen Burgern zu verwöhnen.“

 

Die GETEC PM Magdeburg GmbH hat die Mietvertragsverhandlungen als Vermieter des Gebäudes geführt. „PETER PANE Burgergrill & Bar“ hat in Dessau ein weiteres attraktives Zuhause gefunden. Wir freuen uns darüber, dass wir dabei unterstützen konnten.“, so Rollandy Horvath, Geschäftsführer der GETEC PM Magdeburg GmbH. Die Projektentwicklung erfolgt durch die GETEC Building GmbH. Die Gestaltung der Gastronomiefläche wird nach den Bedürfnissen und Qualitätsanforderungen der künftigen Nutzer erfolgen.

Pressekontakt der GETEC PM Magdeburg GmbH:

Olaf Scholz (Pressesprecher) Tel. 0171 6562395, E-Mail: info@getec-pm-md.de

Homepage: www.grundtec.de

Über die GETEC Immobilien GmbH

Die GETEC Immobilien-Gruppe ist eine inhabergeführte Unternehmensgruppe mit dem Fokus auf Wohn- und Gewerbeimmobilien insbesondere in den Ballungsräumen Hannover, Magdeburg und Berlin/Potsdam. Die GETEC Immobilien Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich u. a. auf den Erwerb von Immobilien, die Projektentwicklung sowie die Modernisierung und Optimierung der Gebäudesubstanz und den Neubau von größeren Gewerbe- und Wohnbauprojekten.

Pressekontakt

GETEC GRUPPE

Julia Roepke
Konzernentwicklung & -steuerung
Telefon: +49 (0) 511 121088-653
E-Mail: presse@getec-holding.de

Zum Betrachten etwaiger PDF-Files benötigen Sie den kostenfreien Adobe Acrobat-Reader. Sie können Sich dieses Programm hier herunterladen.



Feierliche Grundsteinlegung des Hotelneubaus auf dem Schloßplatz in Dessau-Roßlau

18. Mai 2022

Feierliche Grundsteinlegung des Hotelneubaus auf dem Schloßplatz in Dessau-Roßlau


Am 18.Mai 2022 wurde die symbolische Grundsteinlegung des neuen B & B Hotels gefeiert. Im Herzen von Dessau-Roßlau am Schloßplatz entsteht ein neuer, vierstöckiger Gebäudekomplex mit Hotel- und Gastronomieflächen. Die Fertigstellung ist für März 2023 geplant.

Mitten im Zentrum von Dessau erstreckt sich das Hotel über alle vier Etagen und besticht von außen durch seine weiß-graue Klinkerfassade. Nach Fertigstellung wird der Neubau von der französischen Hotelkette B&B betrieben. Insgesamt entstehen 106 Zimmer.

 

Ergänzt wird das Hotel darüber hinaus um eine Gastronomiefläche mit Außenbereich mit ca. 490 qm im Erdgeschoss. Die Projektentwicklung erfolgt durch die GETEC Building GmbH, beauftragt durch den Eigentümer  die Artis Dessau GmbH (GETEC Immobilien-Gruppe). Bei der Gestaltung des Hotels war dem Bauherrn besonders wichtig, dass dieser einerseits den Bedürfnissen und Qualitätsanforderungen der künftigen Nutzer entspricht, aber sich auch städtebaulich in den historischen Schlossplatz einfügt. Die Firma LIST Bau Rhein-Main setzt die rund 3.800 qm große Immobilie mit dem Effizienzhaus-Standard KfW 55 um und realisiert das Gebäude schlüsselfertig.

 

Gesellschafter Herr Dr. Gerhold freut sich, dass für dieses ambitionierte Hotelprojekt die B&B Hotelgruppe als Partner gewonnen werden konnte. „Mit unserem Hotelprojekt wollen wir einen Beitrag zur Verbesserung der Stadtarchitektur am Schlossplatz leisten und die Attraktivität Dessaus als Tourismus und Wirtschaftsstandort erhöhen“, so Dr. Gerhold. „Der Standort hier im Dessauer Zentrum ist ideal für ein Hotel“, ergänzt Florian Krause, Projektleiter bei LIST Bau Rhein-Main. „Wir haben bereits mehr als 30 B&B Hotels errichtet und sind stolz darauf, hier im Auftrag der GETEC Immobilien Gruppe ein weiteres Mal tätig zu werden. Ich bedanke mich bei allen Projektbeteiligten für die gute und konstruktive Zusammenarbeit. So haben wir es auch geschafft, die Gastronomieflächen unkompliziert in das Gebäude zu integrieren.“

Pressekontakt der GETEC PM Magdeburg GmbH:

Olaf Scholz (Pressesprecher) Tel. 0171 6562395, E-Mail: info@getec-pm-md.de

Homepage: www.grundtec.de

Über LIST BAU

LIST Bau Rhein-Main erstellt als Generalunternehmer gewerbliche Immobilien schlüsselfertig. Das Unternehmen verantwortet alle für die Errichtung von Gebäuden und Außenanlagen erforderlichen Leistungen. LIST Bau Rhein-Main hat überregional bereits eine Vielzahl von Hotels, Apartmenthäusern und Stundentenwohnheimen, u.a. für B&B HOTELS oder benchmark errichtet. Auch Industrieunternehmen aus der Region zählen zu den Stammkunden des mittelständischen Generalunternehmens. Dabei setzt LIST Bau Rhein-Main auf langjährige Expertise: Allein die Geschäftsführer haben gemeinsam mehr als 50 Jahre Berufserfahrung.

LIST Bau Rhein-Main ist ein Unternehmen der LIST Gruppe, einer Holding, die bundesweit Immobilien entwickelt, plant und baut. Zur LIST Gruppe gehören Unternehmen in Nordhorn, Oldenburg, Bielefeld, Essen, Düsseldorf, Hamburg, Hünstetten, Heimsheim und München. Die Gruppe erwirtschaftet derzeit mit über 600 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eine Betriebsleistung von über 350 Mio. Euro. Weitere Informationen unter: www.list-gruppe.de/bauen

Über die GETEC Immobilien GmbH

Die GETEC Immobilien-Gruppe ist eine inhabergeführte Unternehmensgruppe mit dem Fokus auf Wohn- und Gewerbeimmobilien insbesondere in den Ballungsräumen Hannover, Magdeburg und Berlin/Potsdam. Die GETEC Immobilien Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich u. a. auf den Erwerb von Immobilien, die Projektentwicklung sowie die Modernisierung und Optimierung der Gebäudesubstanz und den Neubau von größeren Gewerbe- und Wohnbauprojekten.

Pressekontakt

GETEC GRUPPE

Julia Roepke
Konzernentwicklung & -steuerung
Telefon: +49 (0) 511 121088-653
E-Mail: presse@getec-holding.de

Zum Betrachten etwaiger PDF-Files benötigen Sie den kostenfreien Adobe Acrobat-Reader. Sie können Sich dieses Programm hier herunterladen.



Nachhaltigkeit, E-Mobilität und Nutzer verbinden?

14. Juni 2022

Nachhaltigkeit, E-Mobilität und Nutzer verbinden?


Magdeburg, 14.06.2022 – Erstes Meilensteintreffen beim Förderprojekt ELEMENT: Das Konsortium um GETEC mobility solutions zeigt Wege auf, wie sich Elektromobilität in Mehrparteienhäusern nachhaltig und effizient realisieren lässt.

Die Weichen für Elektromobilität sind gestellt. Jüngste politische Beschlüsse zeichnen einen hochdynamischen Markthochlauf voraus, der sich bereits heute in einem deutlichen Anstieg der Neuzulassungen niederschlägt. Doch der Ausbau der dringend benötigten Ladeinfrastruktur gestaltet sich für Mieter und Eigentümer einer Hausgemeinschaft oft langwierig und schwierig.  Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderte Forschungsprojekt ELEMENT arbeitet seit vergangenem Herbst an einer ganzheitlichen Lösung, die Nutzer, Elektromobilität und Nachhaltigkeit in einen gemeinsamen Kontext setzt. Ziel dabei ist die Entwicklung eines intelligenten Gesamtsystems für die Immobilienwirtschaft, um Ladeinfrastruktur für jeden zugänglich zu machen und zugleich die Auswirkungen auf das Stromnetz so gering wie möglich zu halten.

Die Energiewende ist auch eine Frage des Zusammenspiels der verschiedenen Elemente des Energiesystems. Unter der Konsortialführung der Die Stadtfelder Wohnungsgenossenschaft werden zwei Magdeburger Standorte jeweils mit Ladeinfrastruktur, Photovoltaikanlage, Batteriespeicher und Wasserstoffblockheizkraftwerk ausgestattet. Der vor Ort erzeugte Grünstrom soll an den Standorten selbst verbraucht, zwischengespeichert und für die Ladung von Elektrofahrzeugen genutzt werden.

Das erste Meilensteintreffen des Konsortiums am 12. Mai 2022 in Magdeburg markierte hierbei einen Wendepunkt: Während in der ersten Projektphase das Systemkonzept entwickelt wurde und kurz vor der Realisierung steht, richtet sich der Fokus nun auf die Entwicklung geeigneter Optimierungsansätze. So soll es den Mietern ermöglicht werden, verschiedene Parameter wie Ladebedarf und -zeitraum selbst zu bestimmen, während ein Anreizsystem netzdienliches und solidarisches Laden begünstigen soll.

„Als der Partner der Immobilienwirtschaft für Ladelösungen freuen wir uns sehr über unsere Projektteilnahme, denn die Branche braucht dringend neue Impulse beim Thema Ladinfrastruktur“, erläutert Moritz Matthies, Geschäftsführer GETEC mobility solutions. „Gerade in Mietwohnungen besteht absoluter Nachholbedarf was das Thema Ladeinfrastruktur angeht. Das spannende an ELEMENT für uns ist, dass das Projekt einen so ganzheitlichen Ansatz verfolgt, der auch das wichtige Thema Netzstabilität im Blick hat“, so Matthies weiter.

Der Projektname ELEMENT steht für „Energiemanagementsystem für das gesteuerte Laden von Elektrofahrzeugen in Mehrparteienhäusern auch unter Nutzung von selbsterzeugtem Strom zur Reduzierung des Aufwands für den Netzausbau“.

Neben der GETEC mobility solutions GmbH tragen der Lehrstuhl für Innovations- und Finanzmanagement der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, das Institut für Automation und Kommunikation (ifak), das Start-up DiLiCo engineering GmbH, die Netze Magdeburg GmbH und Die Stadtfelder Wohnungsgenossenschaft ihre Erfahrungen und Kompetenzfelder zum Projekt bei.

Die GETEC mobility solutions GmbH (GMS) unterstützt Eigentümer und Verwalter von Immobilien bei der Entwicklung und Integration wirtschaftlich effektiver und skalierbarer Elektromobilitätslösungen. Als innovativer Bestandteil der deutschlandweit aktiven Unternehmen der GETEC-Gruppe bietet die GMS bundesweit ein einmaliges Leistungsangebot von Mobilität bis zu komplexen energiewirtschaftlichen Lösungen.

Über die GETEC ENERGIE

Die GETEC ENERGIE GmbH unterstützt große Energieverbraucher, -versorger und -erzeuger bei der effizienten und nachhaltigen Beschaffung bzw. Vermarktung von Energie. Mit ihrer hocheffizienten B2B-Plattform und ihrem energiewirtschaftlichen Know-how stellt die GETEC ENERGIE GmbH ihren Kunden umfassende Lösungen zur Verfügung.

Pressekontakt

GETEC ENERGIE GmbH

Julia Oentrich
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (0) 511 51949 278
Telefon: +49 (0) 171 9727929
E-Mail: julia.oentrich@getec-energie.de

Zum Betrachten etwaiger PDF-Files benötigen Sie den kostenfreien Adobe Acrobat-Reader. Sie können Sich dieses Programm hier herunterladen.



Wechsel an der Spitze der GETEC ENERGIE GmbH nach Rekordjahr

19. April 2022

Wechsel an der Spitze der GETEC ENERGIE GmbH nach Rekordjahr


Berlin/Hannover, 19.04.2022 – Cord Wiesner übernimmt ab dem 1. Mai 2022 den Vorsitz der Geschäftsführung der GETEC ENERGIE GmbH. Er folgt auf Bernward Peters, der dort seit der Gründung im Jahr 2001 die Geschäfte geleitet und die GETEC ENERGIE GmbH zum größten unabhängigen Energiedienstleistungsunternehmen in Deutschland entwickelt hat.

Bernward Peters wechselt zum 1. Mai 2022 in den Führungsstab der GETEC Energie Holding GmbH, wo er fortan im Auftrag der Eigentümerfamilie die Energie-Engagements betreut und den Vorsitz des Beirats der GETEC ENERGIE GmbH übernimmt.

„Cord Wiesner wird die positive Arbeit fortsetzen, um die GETEC ENERGIE GmbH weiterhin zukunfts- und kundenorientiert aufzustellen“, so Bernward Peters.

Cord Wiesner startete seine Karriere bei der GETEC ENERGIE GmbH im Jahre 2010 im unmittelbaren Anschluss eines Studiums „Europawissenschaften und Recht“ mit Stationen in Maastricht, St. Gallen und Bonn. Nach verschiedenen Stationen bei der GETEC ENERGIE GmbH war er zuletzt in der Geschäftsführung des Unternehmens für den Vertrieb verantwortlich.

Cord Wiesner wird in der Geschäftsführung von Christian Holtmann als COO und von Jens Maire, dem bisherigen kaufmännischen Leiter, der nunmehr als CFO in die Geschäftsführung aufrückt, unterstützt.

„Die GETEC Energie GmbH hat sich unter der Regie von Bernward Peters exzellent entwickelt, Cord Wiesner hat in den letzten Jahren ebenfalls einen maßgeblichen Beitrag geleistet. Unter seiner Führung wissen wir das Unternehmen in besten Händen und wir freuen uns darauf, mit Bernward Peters in der Holding-Führungsmannschaft und mit Cord Wiesner als CEO der GETEC ENERGIE GmbH die Position der GETEC Gruppe weiter zu stärken“, so Dr. Karl Gerhold, geschäftsführender Gesellschafter der GETEC Energie Holding GmbH.

„Mit unserer starken Mannschaft und unserer klaren Strategie, unsere Kunden auf dem Weg in die Klimaneutralität zu begleiten, werden wir unseren erfolgreichen Kurs weiterführen – gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen“, so Cord Wiesner.

Die GETEC Energie Holding (GEH bzw. GETEC-Gruppe) ist die Holding-Gesellschaft von Dr. Karl Gerhold und bündelt 25 Jahre Erfahrung auf den Energiemärkten. Die Aktivitäten der GETEC-Gruppe umfassen die Entwicklung von Lösungen für erneuerbare Energien, die Planung und der Betrieb von dezentralen Stromübertragungsnetzen, sowie die maßgeschneiderte Beschaffung von Energie. Die GEH und ihre Tochtergesellschaften GETEC ENERGIE GmbH, GETEC green energy GmbH, GETEC net GmbH und andere Industriebeteiligungen beschäftigen mehr als 1.500 Mitarbeiter mit einem Umsatz von mehr als 2,5 Mrd. EUR.

Über die GETEC ENERGIE

Die GETEC ENERGIE GmbH unterstützt große Energieverbraucher, -versorger und -erzeuger bei der effizienten und nachhaltigen Beschaffung bzw. Vermarktung von Energie. Mit ihrer hocheffizienten B2B-Plattform und ihrem energiewirtschaftlichen Know-how stellt die GETEC ENERGIE GmbH ihren Kunden umfassende Lösungen zur Verfügung.

Pressekontakt

GETEC ENERGIE GmbH

Julia Oentrich
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (0) 511 51949 278
Telefon: +49 (0) 171 9727929
E-Mail: julia.oentrich@getec-energie.de

Zum Betrachten etwaiger PDF-Files benötigen Sie den kostenfreien Adobe Acrobat-Reader. Sie können Sich dieses Programm hier herunterladen.



Infrastruktur-Investmentfonds ist neuer Investor der GETEC Group

12.04.2022

Infrastruktur-Investmentfonds ist neuer Investor der GETEC Group


Die Übernahme der G+E GETEC Holding GmbH (G+E bzw. GETEC Group) durch den Infrastructure Investments Fund (IIF) wurde mit Wirkung zum 12. April 2022 abgeschlossen, somit hält IIF als neuer Investor 100 Prozent der Anteile an der GETEC Group.

GETEC Group mit Hauptsitz in Magdeburg bietet Industrie- und Immobilienunternehmen maßgeschneiderte, effiziente und nachhaltige Energielösungen, die von hochqualifizierten Ingenieurteams konzipiert und realisiert werden. Das Unternehmen wurde 1993 von Dr. Karl Gerhold gegründet und betreibt heute mehr als 11.500 Energieerzeugungsanlagen in neun europäischen Ländern mit einer kumulierten installierten Leistung von mehr als 5,4 GWth und über 2.200 Mitarbeitern. Neben dem starken organischen Wachstum hat sich GETEC Group in den letzten Jahren durch insgesamt sechs große Fusionen und Übernahmen vom deutschen zum paneuropäischen Marktführer entwickelt und neben Deutschland auch in der Schweiz, Italien und den Niederlanden eigenständig operierende regionale Plattformen aufgebaut.

 

Die Übernahme der GETEC Group durch Infrastructure Investments Fund (IIF), eine von J.P. Morgan Investment Management beratene Investmentgesellschaft, wurde am 12. April 2022 rechtlich abgeschlossen. Mit dem Abschluss der Transaktion sind alle vertraglichen Bedingungen sowie die notwendigen kartellrechtlichen Prüfungen erfüllt. Im November 2021 hatten sich die bisherigen Investoren EQT Infrastructure III (EQT) und GETEC Energie Holding GmbH mit der IIF auf den Verkauf aller ihrer Anteile geeinigt. IIF hält nun 100 Prozent der Anteile.

 

Dr. Karl Gerhold, Gründer der GETEC-Gruppe und geschäftsführender Gesellschafter der GETEC Energie Holding GmbH, sagte: “ Ich danke EQT für den gemeinsamen Weg. GETEC Group ist heute nochmals besser aufgestellt und der führende Lösungsanbieter für Industrie und Wohnungswirtschaft, für eine gute klimapolitische Zukunft. Ich freue mich, dass mit dem von JP Morgan beratenden Fonds IIF nunmehr ein Investor übernimmt, der diesen Weg fortsetzen und das Unternehmen und den Standort weiterentwickeln wird. „

 

Thomas Wagner, CEO der GETEC Group, fügte hinzu: „Wir sind sehr froh, einen starken Investor und langfristig orientierten Gesellschafter wie IIF gewonnen zu haben, der eine nachgewiesene Erfolgsbilanz hat, sehr erfahren im Energiesektor ist und definitiv die gleiche Leidenschaft für nachhaltige Energielösungen teilt wie wir bei GETEC Group. Mit EQT und GETEC Energie Holding GmbH hat GETEC Group einen großen Schritt in Richtung Europas führender Anbieter von dezentralen Energiedienstleistungen gemacht. IIF ist der richtige Partner, um diesen Fortschritt fortzusetzen und GETECs Mission, Industrie- und Immobilienkunden in ganz Europa auf ihrem Weg zur Dekarbonisierung zu unterstützen, voranzutreiben.“

 

Matthew LeBlanc, Chief Investment Officer des IIF, sagte: “ Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Meilenstein mit dem Abschluss der Übernahme von GETEC erreicht haben und ein Weltklasse-Unternehmen von EQT und Dr. Karl Gerhold übernehmen. GETEC hat erhebliche Möglichkeiten, als Marktführer zu expandieren, indem es innovative, sichere und umweltfreundliche Energielösungen für seine Kunden, Stakeholder und die Gesellschaft bereitstellt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit CEO Thomas Wagner und dem Managementteam, um die Wachstumsstrategie von GETEC zur Bewältigung der Energiewende in ganz Europa zu unterstützen.“

 

Matthias Fackler, Partner im Beratungsteam von EQT Infrastructure, sagte: „“GETEC steht seit seiner Gründung im Jahr 1993 im Zentrum der europäischen Energiewende, und wir sind stolz darauf, diese wichtige Aufgabe in den letzten fünf Jahren vorangetrieben zu haben. Nachhaltige Wirkung erfordert ehrgeizige und messbare Ziele, die wir in allen Bereichen erreicht haben. Es war ein Vergnügen, mit Thomas und dem Managementteam zusammenzuarbeiten, die alle fantastische Arbeit bei der Umsetzung des Wertschöpfungsplans, dem Aufbau eines führenden Unternehmens von europäischer Größe und der Umsetzung einer branchenführenden Nachhaltigkeitsagenda geleistet haben. GETEC ist heute außerordentlich gut positioniert, um weiterhin führend zu sein und von der weltweiten Konzentration auf die Dekarbonisierung zu profitieren, wodurch das Unternehmen in die Lage versetzt wird, ein hervorragendes langfristiges Wachstum zu erzielen.“

Pressekontakt der GETEC Group (G+E GETEC Holding GmbH) :

Christian Faßelt

Leiter Marketing und Kommunikation / Head of Marketing and Communication

Phone: +49 (0) 391 2568392

Email: christian.fasselt@getec.de

Über GETEC Energie Holding bzw. GETEC Gruppe

Die GETEC Energie Holding (GEH bzw. GETEC-Gruppe) ist die Holdinggesellschaft von Dr. Karl Gerhold und bündelt 25 Jahre Erfahrung auf den Energiemärkten. Die Aktivitäten der GETEC-Gruppe umfassen die Entwicklung von Lösungen für erneuerbare Energien, die Planung und der Betrieb von dezentralen Stromübertragungsnetzen, sowie die maßgeschneiderte Beschaffung von Energie. Die GEH und ihre Tochtergesellschaften GETEC Energie GmbH, GETEC Green Energy GmbH, GETEC Net GmbH und andere Industriebeteiligungen beschäftigen mehr als 1.500 Mitarbeiter mit einem Umsatz von mehr als 2,5 Mrd. EUR.

Über die G+E GETEC Holding GmbH bzw. GETEC Group

GETEC Group ist ein führender Partner für die Industrie und den Immobiliensektor für intelligente, effiziente und grüne Energielösungen in Europa. Unser Versprechen "We have the energy for more" ist die Richtschnur für über 2.200 Mitarbeiter, die mit exzellentem Engineering-Know-how, herausragender regulatorischer Kompetenz, hoher Handlungsgeschwindigkeit und ausgewiesener Nachhaltigkeitsexpertise unsere Kunden durch eine immer komplexer werdende Energiewelt navigieren und dabei ihren ökologischen Fußabdruck reduzieren. Mit 11.500 Anlagen, die mehr als 5,4 GW thermische Energie erzeugen, ist GETEC Group von seinen vier regionalen Plattformen in Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden und Italien aus in insgesamt neun Ländern aktiv und erwirtschaftet im Jahr 2021 einen Umsatz von fast einer Milliarde Euro. Mehr über die GETEC Group erfahren Sie unter: www.getec-energyservices.com 

Über den Infrastruktur-Investitionsfonds (IIF)

Der IIF ist ein privates Anlageinstrument, das sich auf Investitionen in kritische Infrastrukturanlagen konzentriert.  Der IIF ist für die Anlage und das Wachstum der Altersvorsorge von mehr als 60 Millionen Familien verantwortlich. Er wird von einer speziellen Gruppe für Infrastrukturinvestitionen innerhalb von J.P. Morgan Investment Management Inc. beraten. IIF ist ein langfristiger Eigentümer von Unternehmen, die wesentliche Dienstleistungen wie erneuerbare Energien, Wasser-, Erdgas- und Stromversorgungsunternehmen sowie Verkehrsinfrastrukturen bereitstellen, die alle für die wirtschaftliche Gesundheit und Produktivität der Gemeinden, in denen sie tätig sind, von entscheidender Bedeutung sind. Die Gewährleistung dieser wesentlichen Dienstleistungen setzt voraus, dass die IIF-Unternehmen gut geführt werden, eine starke Unternehmenskultur haben und sich um die Umwelt kümmern, um die Bedingungen ihrer sozialen Betriebslizenz zu erfüllen.

Pressekontakt

GETEC GRUPPE

Julia Roepke
Konzernentwicklung & -steuerung
Telefon: +49 (0) 511 121088-653
E-Mail: presse@getec-holding.de

Zum Betrachten etwaiger PDF-Files benötigen Sie den kostenfreien Adobe Acrobat-Reader. Sie können Sich dieses Programm hier herunterladen.



Verleihung Magdeburger Architekten- und Ingenieurpreis "Bauwerk des Jahres 2020" IBIS Hotel und Max-Otten-Straße

06.04.2022

Magdeburger Architekten-und Ingenieurpreis: Hotelneubau und Wohnungsneubau (IBIS Hotel und Max-Otten-Straße) im Altstadtquartier erhält Auszeichnung zum "Bauwerk des Jahres 2020"


Am 6. April 2022 wurden die Preisträger "Bauwerk des Jahres 2020" vom Architekten- und Ingenieurverein zu Magdeburg von 1876 e. V. (AIV) im festlichen Rahmen im Foyer des Ibis-Styles-Hotel in Magdeburg geehrt. Dr. Lydia Hüskens, Ministerin für Infrastruktur und Digitales des Landes Sachsen-Anhalt, lobte in ihrer Rede: "Es ist wichtig, Architektur große Aufmerksamkeit zu schenken. Neues zu schaffen, Altes nicht zu vernachlässigen."

 

Diese Symbiose vereint das Neubau-Ensemble vom Ibis-Styles-Hotel und dem Wohnhaus auf dem Gelände des früheren Altstadt-Krankenhauses, das heute unter dem Namen Altstadtquartier bekannt ist. Die verliehene Plakette 2020 machte die Preisverleihung zu den "Bauwerken des Jahres" für die GETEC Immobilien Gruppe perfekt. "Wir freuen uns, dass unser drittes Bauwerk für seine besondere Qualität vom AIV  ausgezeichnet wurde. Meiner Frau und mir ist es wichtig, Beiträge zur Stadtkultur zu leisten. Über Architektur kann man streiten, aber sie muss wertig sein", sagte GETEC-Gründer und Gesellschafter Dr. Karl Gerhold bei der Preisverleihung. Bereits im Jahr 2014 mit dem "Motel One" Hotel am Domplatz und dem GETEC-Gebäudeensemble IV. und V. Bauabschnitt an der Albert-Vater-Straße im Jahr 2015, wurden Bauprojekte der GETEC Immobilien Gruppe als "Bauwerken des Jahres" prämiert.

 

Joachim Stappenbeck als 1. Vorsitzende des AIV lobte: "Interessant ist beispielsweise die Gliederung der Fassade, die dem Gebäude mit einem zeitgemäßen und nachhaltigen Charakter ein Gesicht verleiht,  das sich durchaus von anderen Hotel-Neubauten wohltuend unterscheidet." Uwe Blechschmidt, 2. Vorsitzender des AIV ergänzt überzeugt: "Im Innenhof ist unter anderem der Bau des Parkhauses mit gemeinsamer Nutzung für Anwohner und Hotelgäste, vor allem aber mit einem anspruchsvoll begrünten und von den Menschen nutzbaren Dach sehr gelungen".

Eckdaten:

  • Eigentümerin/Vermieterin: Altstadtquartier GmbH, vertreten durch die GETEC PM Magdeburg GmbH
  • Entwurfs- und Ausführungsplanung: Architekturbüro Nörthemann, Magdeburg
  • Projektsteuerung: Drees & Sommer GmbH, Magdeburg / Leipzig
  • Bauleitung: GETEC Building GmbH, Magdeburg
  • Tragwerksplanung: A.R.T. GmbH, Magdeburg
  • HLSE: ITG Planungs- und Energieberatungs GmbH, Magdeburg
  • Außenanlagen: Plan d: Partner Wehe & Gotzner Architekten und Ingenieure, Magdeburg

 

Weitere Zahlen:

  • Hotelgebäude verfügt über 144 Bettenzimmer, einen Fitnessbereich, eine große Lobby mit Bar und einem Frühstücksraum
  • Wohngebäude Max-Otten-Straße verfügt über 49 Wohnungen, das 5. Obergeschoss dient als Staffelgeschoss und bietet unterschiedliche Penthouse-Wohnungen mit eigenen Großterrassen an (siehe Altstadtquartier Magdeburg)

Pressekontakt GETEC PM Magdeburg GmbH:

Olaf Scholz (Pressesprecher) Handy: 0171 6562395, E-Mail: info@getec-pm-md.de

Homepage: GETEC PM Magdeburg GmbH

Über die GETEC PM Magdeburg

Als eigenständiges Immobilien- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Magdeburg wurde die GRUNDTEC Bauregie GmbH am 02.12.1996 gegründet. Im August 2019 erfolgte die Umfirmierung der GRUNDTEC Bauregie GmbH in die GETEC PM Magdeburg GmbH.
Im Laufe der letzten 20 Jahre hat sich die GETEC PM Magdeburg im Bereich Development, Asset- und Property Management bis hin zum Facility Management kontinuierlich weiter entwickelt. Derzeit werden insgesamt rund 1.200 Wohnungen mit über 54.000 m² Mietfläche und gewerbliche Mietobjekte mit einer Gesamtfläche von mehr als 114.000 m² verwaltet und gehört heute zu den größten Immobilienbüros in der Stadt Magdeburg.

Über die GETEC GRUPPE

Die GETEC Energie Holding GmbH ist ein Energiedienstleistungsunternehmensverbund und bildet zusammen mit ihren deutschland- und europaweiten Beteiligungen und Aktivitäten im Immobilienbereich die GETEC GRUPPE. Die Expertisen und Fähigkeiten der verschiedenen Gesellschaften reichen von der Errichtung und dem Betrieb von Arealnetzen, dem Energiehandel bis hin zur Entwicklung und dem Ausbau regenerativer Energielösungen.

Pressekontakt

GETEC GRUPPE

Julia Roepke
Konzernentwicklung & -steuerung
Telefon: +49 (0) 511 121088-653
E-Mail: presse@getec-holding.de

Zum Betrachten etwaiger PDF-Files benötigen Sie den kostenfreien Adobe Acrobat-Reader. Sie können Sich dieses Programm hier herunterladen.



PPA mit Berliner Ökostrom-Start-up: GETEC ENERGIE liefert Grünstrom an Ostrom für Privatkundengeschäft.

21. März 2022

PPA mit Berliner Ökostrom-Start-up: GETEC ENERGIE liefert Grünstrom an Ostrom für Privatkundengeschäft.


Berlin/Hannover, 21.03.2022 – Ostrom bezieht ab dem zweiten Halbjahr 2022 über ein Power Purchase Agreement (PPA) Grünstrom vom Hannoveraner Energiedienstleister GETEC ENERGIE. Das Start-up baut damit kontinuierlich sein Portfolio an Direktabnahmeverträgen (PPA) für sein Grünstromangebot aus – als erstes Energieversorgungsunternehmen, das Strom aus PPA direkt an Privatkunden liefert.

Die aktuelle Situation in der Ukraine und die damit verbundenen Konsequenzen für die Energiemärkte verdeutlichen einmal mehr, wie notwendig die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen für die deutsche Wirtschaft aber auch für Privathaushalte ist. Die vermehrte Nutzung von Strom aus erneuerbaren Quellen spielt bei der importunabhängigen Energieversorgung eine zentrale Rolle.

Neben der Belieferung von diversen Industriekunden liefert GETEC ENERGIE jetzt auch Grünstrom aus drei Anlagen über einen Direktstromliefervertrag (PPA) an das Berliner Unternehmen Ostrom (eine Marke der Aplus Energy GmbH). Ostrom wird mit diesem nachhaltig erzeugten Strom seine Haushaltskunden versorgen. Bei der Beschaffung von Grünstrom mit Hilfe von PPA sind die Erzeugungsanlagen eindeutig identifizierbar. Der grüne Strom für die Ostrom-Kunden wird von Windkraftanlagen in Niedersachsen und Nordrhein-Westphalen erzeugt. Das Besondere dabei: Der an Ostrom gelieferte Windstrom wird ausschließlich von so genannten EEG-20Plus-Anlagen erzeugt und ist deshalb doppelt ressourcenschonend. Durch die Nutzung von älteren, nicht mehr geförderten Windkraftanlagen können diese wirtschaftlich weiterbetrieben und müssen nicht zurückgebaut werden.

„Wir bauen ein Portfolio von PPA für Privatkunden bei Ostrom auf. Damit sind wir führend in Deutschland. Für unsere Kunden und Kundinnen bedeutet dies volle Transparenz über die Herkunft des Stroms und gleichzeitig ein direkter Beitrag zur Energiewende. Mit GETEC ENERGIE haben wir einen Partner gefunden, der unsere Bedürfnisse komplett versteht“, erläutert Matthias Martensen, CEO Ostrom, seine Entscheidung für die Beschaffung von Grünstrom über GETEC ENERGIE.

„Vor allem für Energieversorger, die direkt an Haushaltskunden liefern, ist die Nachvollziehbarkeit der Herkunft des gelieferten Grünstroms eine Frage der Glaubwürdigkeit. Diese Transparenz erreicht man nur mit eigenen Erzeugungsanlagen – oder eben über die Beschaffung mit PPA“, sagt Cord Wiesner, Geschäftsführer der GETEC ENERGIE GmbH. „Wenn dann noch bestehende Infrastruktur genutzt werden kann und diese nicht grundlos zurückgebaut werden muss, wird Nachhaltigkeit auf einer zusätzlichen Ebene gelebt“, so Wiesner weiter.

Über die GETEC ENERGIE

Die GETEC ENERGIE GmbH unterstützt große Energieverbraucher, -versorger und –erzeuger bei der effizienten und nachhaltigen Beschaffung bzw. Vermarktung von Energie. Mit ihrer hocheffizienten B2B-Plattform und ihrem energiewirtschaftlichen Know-how stellt die GETEC ENERGIE GmbH ihren Kunden umfassende Lösungen zur Verfügung.

Pressekontakt

GETEC ENERGIE GmbH

Julia Oentrich
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (0) 511 51949 278
Telefon: +49 (0) 171 9727929
E-Mail: julia.oentrich@getec-energie.de

Zum Betrachten etwaiger PDF-Files benötigen Sie den kostenfreien Adobe Acrobat-Reader. Sie können Sich dieses Programm hier herunterladen.



Übergabe Genehmigungsbescheid für 100% grünen Wasserstoff im Energiepark Zerbst

16. März 2022

GETEC green energy GmbH plant die Errichtung einer Produktionsanlage für 100 % grünen Wasserstoff mit dazugehörigem Windpark zur Energiebereitstellung und weiht eine Wetterstation als Gemeinschaftsprojekt mit der Kachelmann GmbH im Energiepark Zerbst auf dem ehemaligen Militärflugplatz ein


Zerbst/Anhalt, 16.03.2021 - Die GETEC green energy GmbH plant gemeinsam mit Projektpartnern die erste Anlage zur Erzeugung von 100 Prozent grünem Wasserstoff zu errichten. Zusammen mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff und weiteren Kooperationspartnern fand heute die Übergabe des Genehmigungsbescheids im regenerativen Energiepark Zerbst statt.

 

In den kommenden Monaten soll in dem von der GETEC green energy GmbH entwickelten regenerativen Energiepark Zerbst eine Anlage zur Produktion von 100 Prozent grünem Wasserstoff entstehen. Das Anlagenkonzept besteht in seiner ersten Ausbau-stufe aus einer Elektrolyse-Anlage mit einer Stundenleistung von ca. 2.000 Nm³. Diese wird mit Wasser vom öffentlichen Versorger und mittels Windkraft erzeugtem Strom versorgt. Hierbei wird der überwiegende Teil des erzeugten Windstroms für die Wasserstoffproduktion genutzt. Der Rest des erzeugten Stroms erhöht den Grünstromanteil in der Region und soll in den nächsten Jahren zur Preisstabilisierung und Versorgungssicherheit der Energieversorgung beitragen. Darüber hinaus ist es angedacht, zusammen mit den Kooperationspartnern den Wasserstoff neben der Nutzung in der chemischen Industrie auch für die zukünftige Mobilität einzusetzen.

 

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff übergab die Genehmigungsbescheinigung und dankte den beteiligten Akteuren für ihre unternehmerische Initiative und Weitsicht. „Die Energiewende in Deutschland ist eine strukturpolitische Anstrengung von historischen Ausmaßen. Sie ist unsere Antwort auf die Herausforderungen von Umwelt- und Klimaschutz und ein wichtiger Teil unseres Weges in eine nachhaltige Zukunft. Und sie ist unsere Antwort auf die Endlichkeit von Rohstoffen und insbesondere der fossilen Energieträger. Seit wenigen Wochen rückt aber noch ein ganz anderer Aspekt in das Zentrum unserer Überlegungen. Wir brauchen dringender denn je mehr Unabhängigkeit in der Energieversorgung,“ so Ministerpräsident Dr. Haseloff.

 

„Bereits jetzt weist der Energiepark Zerbst eine bundesweit einzigartige Konzentration regenerativer Erzeugungsanlagen auf“, sagt Chris Döhring, Sprecher der Geschäftsführung der GETEC green energy GmbH.
Grüner Wasserstoff spielt eine Schlüsselrolle für die Sektorenkopplung, den Strukturwandel und die Dekarbonisierung der Industrie. Bei seiner Herstellung anhand des Elektrolyse-Verfahrens wird Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff unter Nutzung von Windenergie aufgespalten, womit er dann über eine positive Klimabilanz verfügt. „Betrachtet man die internationalen und nationalen Ziele, so sehen wir uns hiermit auf dem richtigen Weg, unseren Beitrag für eine erfolgreiche Energiewende zu leisten. Insbesondere die aktuellen Ereignisse in der Ukraine lehren uns, dass die große Abhängigkeit von russischem Erdgas unsere komplette Energieversorgung beeinflussen kann. Auch wenn das Konzept dieses Projektes in friedlichen Zeiten entstanden ist, so erlangt es doch heute eine noch deutlich weitreichendere Bedeutung für die Energieversorgung der Zukunft in Deutschland und Europa. Es nimmt damit eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung unabhängiger Energieversorgungsmöglichkeiten ein,“ so Chris Döhring.

 

Zur Erzeugung des für die Wasserstoffproduktion benötigten Stroms eignen sich aufgrund hoher Wirkungsgrade insbesondere Windräder der neuesten Generation, die im Rahmen des Zerbster Vorhabens auf den benachbarten Rieselfeldern errichtet wer-den. Neben der regionalen Verfügbarkeit des bislang seltenen Grüngases kann die Region zukünftig von attraktiven Strompreisen, möglichen Unternehmensansiedlungen und den Steuereinnahmen durch die vor Ort gegründete Projektgesellschaft profitieren. Chris Döhring verriet in diesem Zusammenhang, dass die GETEC green energy GmbH in diesen Tagen eine neue Projektgesellschaft mit Sitz in Zerbst gründen wird. Die neue Projektgesellschaft wird Inhaber des Genehmigungsbescheides und betreibt die zu errichtenden Produktionsanlagen.

 

Andreas Dittmann, Bürgermeister der Stadt Zerbst/Anhalt, die gemeinsam mit ihren Stadtwerken Partner des Projektes ist, betont die Bedeutung des Projektes: „Wir bereiten hier den Weg für eine zukunftsfähige und unabhängige Energieversorgung. Die vorliegende Modellrechnung macht deutlich, dass davon auch die Bürgerinnen und Bürger vor Ort profitieren können, weil hier grüne Energie zu wettbewerbsfähigen Preisen erzeugt werden soll. Wie wichtig das ist, zeigen die aktuellen Preissprünge an den Tankstellen und an den Strommärkten. Mit den Stadtwerken wollen wir außerdem eine wichtige Erweiterung des Wasserstoffleitungsnetzes auf den Weg bringen. Die Planungen sind hierfür weit fortgeschritten, auch der Förderantrag ist bereits gestellt. Damit stehen außerdem neue und verbesserte Standortbedingungen für Unternehmen bereit, denen insbesondere eine ökologische Energiebilanz wichtig ist.“

 

In diesem Zuge wurde im Beisein der Projektbeteiligten und Gästen eine Wetterstation der Kachelmann GmbH auf dem Gelände des Energieparks Zerbst eingeweiht. Jörg Kachelmann, geschäftsführender Gesellschafter der Kachelmann GmbH, freute sich über die Unterstützung der GETEC green energy GmbH bei der Standortsuche. Er betonte, dass bei der Bereitstellung regenerativer Energien genaue Wettervorhersagen von größter Bedeutung sind, um die Erzeugungsleistung zu prognostizieren. Chris Döhring betont ebenfalls die steigende Bedeutung von verlässlichen Wetterprognosen für die Energiemärkte: „Auch speziell für die an diesem Standort geplante Produktion von Wasserstoff aus Windstrom sind genaue Wetterdaten für die detaillierte tägliche Wasserstoffproduktionsplanung und damit zur Herstellung der Versorgungssicherheit unserer Kunden existenziell wichtig.“

Sie haben Fragen zur GETEC green energy?

Sie haben Fragen zu unserem Unternehmen oder suchen nach Hintergrundinformationen und Einschätzungen zu Entwicklungen in der Energiewirtschaft? Sprechen Sie uns gern an. Wir sind Ihr kompetenter Gesprächspartner.

Pressekontakt

GETEC green energy GmbH

Telefon: +49 391 54414-101
E-Mail: info@getec-green.de

Zum Betrachten etwaiger PDF-Files benötigen Sie den kostenfreien Adobe Acrobat-Reader. Sie können Sich dieses Programm hier herunterladen.



Die Johanniter Seniorenhäuser GmbH & GETEC erweitern im Altstadtquartier das Angebot für pflegebedürftige Menschen

23.02.2022

Die Johanniter Seniorenhäuser GmbH & GETEC erweitern im Altstadtquartier das Angebot für pflegebedürftige Menschen


Im Altstadtquartier Magdeburg in der Max-Otten-Straße plant die Niederlassung Regionalzentrum Ost der Johanniter Seniorenhäuser GmbH mit der GETEC Immobilien den Bau und Betrieb einer stationären Pflegeeinrichtung in Kombination mit betreuten Wohnungen. Das Objekt befindet sich im Zentrum von Magdeburg. Der Standort verbindet eine ruhige Atmosphäre mit exklusiver Lage in der Innenstadt.

Die Johanniter Seniorenhäuser GmbH ist mit über 95 stationären Einrichtungen eine der größten deutschen Trägergesellschaften im Bereich der Altenpflege. In den Pflegeeinrichtungen werden ca. 9.000 Menschen von rund 7.100 Mitarbeitenden betreut. Die Johanniter Seniorenhäuser GmbH gliedert sich in eine Geschäftsstelle in Berlin sowie vier Regionalzentren in Nord, Ost, Süd und West. Die Niederlassung Regionalzentrum Ost mit Sitz in Stendal führt aktuell 23 stationäre Senioreneinrichtungen sowie vier ambulante Pflegedienste, fünf Tagespflegen und betreute Wohnungen. Das Angebot verteilt sich auf die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen.

So plant die Niederlassung Regionalzentrum Ost mit der GETEC Immobilien, GETEC PM und GETEC Building nun im Altstadtquartier Magdeburg ein Wohnkonzept, das darauf ausgerichtet ist, pflegebedürftigen Menschen ein selbstbestimmtes Leben gemäß ihren individuellen Bedürfnissen zu ermöglichen.

Dies umfasst u.a. neun betreute Wohnungen, welche zum Beispiel Ehepaaren, bei denen beispielsweise einer der Ehepartner pflegebedürftig ist, die Möglichkeit bieten auch weiterhin gemeinsam in einer Wohnung ihren Lebensabend zu verbringen. Aber auch Menschen, die fit sind und Ihren Alltag selbstständig organisieren, aber das Bedürfnis haben, sich gut versorgt zu wissen, falls einmal Hilfe notwendig sein sollte, bietet das Wohnen mit Service in seniorengerechten Wohnungen beides: Eine Kombination aus komfortablem, altersgerechtem Wohnen und Service, zum Beispiel Verpflegungsleistungen der hauseigenen Küche in Anspruch nehmen zu können. Die Wohnungsgrößen der Wohnungen des Betreuten Wohnens variieren zwischen 35 und 50 m². Sie werden alle mit Terrasse bzw. Balkon, sowie einem separatem Zugang und Aufzug zu den Wohnungen ausgestattet. Ein Telefon- und Internetanschluss, ein behindertengerechtes Bad mit Dusche und WC sowie eine kleinen Küche werden zur Grundausstattung gehören.

Wenn die eigenen Kräfte nicht mehr reichen und durch zunehmende Pflegebedürftigkeit eine ausreichende Versorgung in der Häuslichkeit nicht mehr möglich ist, dann wird die stationäre Pflege zur Notwendigkeit. Auch in solch einem Fall wird die Johanniter Seniorenhäuser GmbH eine Lösung im Altstadtquartier schaffen. So soll hier die Umsetzung eines stationären Pflegekonzeptes mit insgesamt 88 Pflegeplätzen realisiert werden. Die Einzelzimmer werden eine Mindestgröße von ca. 16 m² besitzen und zusätzlich über ein eigenes Bad verfügen. Darüber hinaus sind Wohnbereiche mit zentral gelegenen Dienstzimmern und Gemeinschaftsräumen, eine zentrale Küche sowie ein großer teilbarer Gemeinschafts- und Veranstaltungsraum mit zusätzlichen weiteren betriebsüblichen Räumlichkeiten geplant. Somit werden die Mitarbeitenden den pflegebedürftigen Bewohnern und Bewohnerinnen rund um die Uhr mit professioneller, liebevoller Pflege und Betreuung zur Verfügung stehen. Das gibt Sicherheit und ist ein Garant für Hilfe, wenn sie nötig sein sollte.

Außerdem werden auf einer Fläche von ca. 80m² Praxisräume zum Betrieb einer Physio- und Ergotherapie errichtet werden.

Somit wird das geplante Johanniter-Stift Altstadtquartier Magdeburg allen Unterstützung und Zuwendung bieten, die im Alltag Hilfe brauchen und für ihr Wohlbefinden auf Unterstützung angewiesen sind. Der Niederlassungsleiter, Oliver Teßmer, ergänzt „Wir freuen uns dieses Projekt in einem so wichtigen Areal in Magdeburg realisieren zu können und das gesamte Ensemble im Altstadtquartier mit unserem Angebot zu bereichern. Mit der räumlichen Nähe zu den verschiedensten medizinischen Fachrichtungen im Altstadtquartier glauben wir außerdem, unseren künftigen Bewohnern und Bewohnerinnen einen echten Mehrwert bieten zu können.“

Dr. Karl Gerhold als Geschäftsführender Gesellschafter der GETEC Gruppe: „Die neue Altstadt-Medizin ist eines der größten ambulanten Versorgungszentren in Sachsen-Anhalt. Die Geschichte der Medizin wird an diesem Standort fortgeschrieben. Nun vervollständigen wir mit dem Pflegeheim der Johanniter optimal den Gesamtkomplex Altstadtquartier.“
Das Grundstück auf dem sich der Altbau befindet, ist Teil des Areals des ehemaligen Altstadtkrankenhauses. Hier ist bereits ein medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) und ein Facharztzentrum entstanden, dass insgesamt fast 40 medizinische Fachrichtungen, u.a. Radiologie, Onkologie, Proktochirurgie, Gefäßchirurgie, Diabetologie, Dermatologie, Ernährungsmedizin, ein Wundkompetenzzentrum und eine Apotheke beheimatet. Teil des MVZ ist auch ein ambulantes Operationszentrum. Auf dem Grundstück wurden außerdem ein Hotel, Wohnungen und ein Parkdeck realisiert.

Neben der medizinischen und pflegerischen Versorgung können alle Bewohner und Bewohnerinnen der Einrichtung ganz nach ihren persönlichen Vorlieben soziale Kontakte pflegen und aktivierende Leistungen in Anspruch nehmen. Außerdem bietet die zentrale Lage der Einrichtung eine gute Anbindung an das Magdeburger Zentrum.

Der Breite Weg bietet viele Einkaufsmöglichkeiten, genau wie das Allee-Center und das City-Carré, welche fußläufig vom sog. Quartier erreichbar sind. Zudem sind beliebte Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten wie die Elbpromenade, der Stadtpark und das Opernhaus fußläufig erreichbar. Eine direkte Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr der Stadt und dem Magdeburger Hauptbahnhof ermöglicht zudem Mobilität und Flexibilität.

Ansprechpartner bei Rückfragen:

Johanniter Seniorenhäuser GmbH
Niederlassung Regionalzentrum Ost

Oliver Teßmer
Bismarckstraße 38/39
39576 Stendal
03931 21 86-0
E-Mail: info-ost@jose.johanniter.de

Pressekontakt der GETEC PM Magdeburg GmbH:

Olaf Scholz (Pressesprecher) Tel. 0171 6562395, E-Mail: info@getec-pm-md.de

Homepage: www.grundtec.de

Über die GETEC Immobilien GmbH

Die GETEC Immobilien-Gruppe ist eine familiengeführte Unternehmensgruppe mit dem Fokus auf Wohn- und Gewerbeimmobilien und insbesondere in den Ballungsräumen Hannover, Magdeburg und Berlin/Potsdam tätig. Unsere Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich u. a. auf den strategischen Aufbau und die Optimierung eines nachhaltigen und zukunftsträchtigen Bestandsportfolios, die Modernisierung und auch Entwicklung von Objekten und die Weiterveräußerung insbesondere aus dem Handelsbestand.

Über die GETEC PM Magdeburg GmbH

Als eigenständiges Immobilien- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Magdeburg wurde die GRUNDTEC Bauregie GmbH am 02.12.1996 gegründet. Im August 2019 erfolgte die Umfirmierung der GRUNDTEC Bauregie GmbH in die GETEC PM Magdeburg GmbH. Im Laufe der letzten 20 Jahre hat sich unser Unternehmen im Bereich Development, Asset- und Property Management bis hin zum Facility Management kontinuierlich weiter entwickelt.

Über die GETEC Building GmbH

Die GETEC Building GmbH ist Teil der GETEC Immobilien Gruppe und realisiert Baumaßnahmen vom Schlüsselfertigbau bis hin zu komplexen Industrieanlagen. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern übernehmen wir für unsere Kunden die Planung, Projektsteuerung, Objektüberwachung, sowie Bauleitung für Immobilien und komplexe Industrieanlagen. Unser Team aus Planern, Projekt- und Bauleitern, Einkauf und BackOffice sichert Ihnen schon jetzt eine kompetente Abwicklung Ihres Bauprojektes zu.

Pressekontakt

GETEC GRUPPE

Julia Roepke
Konzernentwicklung & -steuerung
Telefon: +49 (0) 511 121088-653
E-Mail: presse@getec-holding.de

Zum Betrachten etwaiger PDF-Files benötigen Sie den kostenfreien Adobe Acrobat-Reader. Sie können Sich dieses Programm hier herunterladen.



GEWI baut ihr Kerngeschäft Direktvermarktung international aus: GEWI Sp. z o.o. unterstützt Anlagenbetreiber in Polen mit umfangreichen Dienstleistungen.

18. Januar 2022

GEWI baut ihr Kerngeschäft Direktvermarktung international aus: GEWI Sp. z o.o. unterstützt Anlagenbetreiber in Polen mit umfangreichen Dienstleistungen.


Warschau/Hannover, 18.01.2022 – Die Direktvermarktungsgesellschaft aus der GETEC ENERGIE Gruppe gründet zusammen mit der Umwelt Management AG UMaAG und der Energiequelle GmbH eine Tochtergesellschaft in Polen, um Betreiber von Windkraft-, Photovoltaik-und Biogasanlagen in Polen bei der europaweiten Vermarktung ihres Grünstroms zu unterstützen.

Die 2021 gegründete GEWI Sp. z o.o. wird das Kerngeschäft der GEWI GmbH über die Landesgrenze hinweg nach Polen tragen und für weiteres Wachstum in der Ökostromvermarktung sorgen. Polen bietet für die Vermarktung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen interessante Möglichkeiten: So hat die polnische Regierung 2020 angekündigt, dass 2030 mindestens 23 Prozent des Bruttoendenergieverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen kommen sollen. In der Folge wird erwartet, dass viele neue Erzeugungsanlagen in Polen gebaut werden. Die GEWI Sp. z o.o. bietet Anlagenbetreibern neben der klassischen Direktvermarktung an den Strombörsen alternativ auch Langzeit-PPA, den Handel mit Herkunftsnachweisen und Vermögensrechten sowie weitere ergänzende energiewirtschaftliche Dienstleistungen an.

„Unser Hauptziel ist es, die Energiewende in Polen zu unterstützen, indem wir attraktive Kooperationsmodelle für Unternehmer im Bereich der erneuerbaren Energien schaffen. Wir sind ein äußerst flexibles Unternehmen, das die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden in den Vordergrund stellt. Wir zeichnen uns durch einen individuellen und professionellen Ansatz für jeden Kunden aus“, erläutert Małgorzata Kucharska, Geschäftsführerin der GEWI Sp. z o.o., ihre Motivation für das neue Unternehmen.

„Neben der Stärkung des Direktvermarktungsgeschäfts innerhalb der GETEC ENERGIE Gruppe bedeutet die Gründung der GEWI Sp. z o.o. für uns auch die Vergrößerung unseres Anlagen-Pools, um die steigende Nachfrage unserer Industriekunden mit Grünstrom via PPA zu bedienen,“ erklärt Cord Wiesner, Geschäftsführer der GETEC ENERGIE GmbH, die Hintergründe der Expansion.

Die GEWI GmbH ist eine Tochtergesellschaft der GETEC ENERGIE GmbH und beschäftigt sich seit 2009 mit der Vermarktung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Heute ist die GEWI eines der erfolgreichsten konzernunabhängigen Unternehmen in der Direktvermarktung von Strom aus erneuerbaren Energien, insbesondere Wind. Seit 2011 hat die GEWI ihr Portfolio kontinuierlich aufgebaut und vermarktet heute rund 4.000 MW für ihre Kunden.

Seit 1997 ist die Energiequelle GmbH am Markt der erneuerbaren Energien tätig. Dabei entwickelt, errichtet und betreibt das Unternehmen Windenergie- und Photovoltaikanlagen, Umspannwerke und Energiespeicher.  Mit über 300 Mitarbeitern an 17 Standorten in Deutschland, Frankreich und Finnland hat Energiequelle bis heute mehr als 750 Anlagen errichtet.

Sauber. Klimafreundlich. Nachhaltig. Mit 216 Windenergieanlagen in 35 Windparks unter kaufmännischer Verwaltung, 48 Windenergieanlagen in 12 Windparks unter technischer Verwaltung und über 660 MW installierter Gesamtleistung inklusive Biomasseheizkraftwerken zählt die UMaAG zu den treibenden innovativen Kräften in der Entwicklung von erneuerbaren Energiekonzepten in Deutschland.

Die GETEC ENERGIE GmbH unterstützt große Energieverbraucher, -versorger und –erzeuger bei der effizienten und nachhaltigen Beschaffung bzw. Vermarktung von Energie. Mit ihrer hocheffizienten B2B-Plattform und ihrem energiewirtschaftlichen Know-how stellt die GETEC ENERGIE GmbH ihren Kunden umfassende Lösungen zur Verfügung.

Über die GETEC ENERGIE

Die GETEC ENERGIE GmbH unterstützt große Energieverbraucher, -versorger und –erzeuger bei der effizienten und nachhaltigen Beschaffung bzw. Vermarktung von Energie. Mit ihrer hocheffizienten B2B-Plattform und ihrem energiewirtschaftlichen Know-how stellt die GETEC ENERGIE GmbH ihren Kunden umfassende Lösungen zur Verfügung.

Pressekontakt

GETEC ENERGIE GmbH

Julia Oentrich
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (0) 511 51949 278
Telefon: +49 (0) 171 9727929
E-Mail: julia.oentrich@getec-energie.de

Zum Betrachten etwaiger PDF-Files benötigen Sie den kostenfreien Adobe Acrobat-Reader. Sie können Sich dieses Programm hier herunterladen.